Herren Volleyball Staufen

Trainingszeiten

  • Dienstag: 20.00 - 22.00 Uhr
  • Freitag: 20:00 - 22:00 Uhr

Das Training findet in der Kreissporthalle Staufen beim Faust-Gymnasium statt.

Trainer

  • Florian Mainberger, E-Mail: florian.mainberger@gmail.com

 

Bisherige Erfolge

Bezirksliga Saison 15/16
Liga: Platz 3
Pokal: Halbfinale

Bezirksliga Saison 14/15
Liga: Platz 3
Pokal: Pokalsieger + Teilnahme am Landespokal

Bezirksliga Saison 13/14
Liga: Platz 3

Bezirksliga Saison 12/13
Liga: Platz 2
Pokal: Pokalsieger

 

 

 

 

 

dscf8452

1. Runde Bezirkspokal Herren 16/17

1. Runde Bezirkspokal Herren Saison 16/17

Die erste Runde des Bezirkspokals stand am Donnerstag den 02.02.17 an. Der TV Staufen war zu Gast beim TSV March. Da wir noch nie gegen den TSV March gespielt hatten, wussten wir nicht was auf uns zukommt. Aber aus Erfahrung war klar, auch Freizeit Mannschaften können es in sich haben. Und so gingen wir auf alles vorbereitet ins Spiel.

TV Staufen – TSV March (BFS) 3:0 (25:16, 25:21, 25:21)

Der erste Satz fing dann auch super für uns an und wir konnten schnell einen komfortablen Vorsprung raus spielen. March hatte Probleme mit der Annahme und der Abwehr und konnte gegen unsere Aufschläge und Angriffe kaum etwas machen. So ging der erste Satz mit 25:16 an uns.

Auch der zweite Satz startete erfolgversprechend, da wir nahtlos an den ersten Satz anknüpften. Beim Spielstand 10:5 für uns wendete sich aber das Blatt. Unsere Annahme wurde unkonzentrierter und die Angriffe wurden nicht verwandelt. Auch hatte March besser ins Spiel gefunden und lag auf einmal mit 13:11 in Führung. Ab da war der Satz ein Kopf an Kopf rennen. March brachte viele Bälle kämpferisch zurück und hielt sich so im Spiel. Doch direkte Punkte kamen bei ihnen nicht zu Stande, weshalb wir trotz unseres unsauberen und etwas unkonzentrierten Spiels den Satz mit 25:21 für uns entschieden.

Der dritte Satz startete dann aber gerade anders herum als der Zweite. March spielte sich mit ein paar Punkten früh in Führung und wir lagen 2:7 hinten. Das hat uns dann wach gerüttelt und unser Spiel wieder konzentrierter, wir holten Punkt für Punkt auf. Bis es dann zum Ende des Satzes und damit auch zum Ende des Spiels kam, das wir in diesem dritten Satz mit 25:20 gewinnen konnten.
Als nächstes steht nun schon die Finalrunde an!

 

Fazit: Die Hausaufgaben sind gemacht, weiter geht’s zum Final Six am 6 oder 7 Mai, wir sind auf alle Fälle bereit 😉

 

8. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

Folgende Gegner gab es an diesem Tag zu bezwingen. Die noch ungeschlagenen Spitzenreiter vom VC Offenburg und die Herren vom TV Opfingen.
Im ersten Spiel schlug der VC Offenburg den TV Opfingen verdient mit 3:0.

1. Spiel: TV Staufen – VC Offenburg II 0:3 (12:25, 25:27, 18:25) 55:77

Die Herren aus Staufen hatten sich viel vorgenommen, da das Hinspiel doch eine deutliche Niederlage bedeutete. Doch wie so oft, gab es Startschwierigkeiten ins Spiel zu finden und so ging der erste Satz deutlich mit 25:12 verloren. Im zweiten Satz sah es dann deutlich besser für Staufen aus wobei das Blockspiel eine große Rolle gespielt hat,  leider hatte Staufen zum Schluss doch das nachsehen und musste auch diesen Satz mit 27:25 an Offenburg abgeben. Dann ging es in den dritten Satz und Staufen sah jetzt eine Chance hier noch etwas zu holen. Staufen spielte zwar auch in diesem Satz gut mit, hatte aber immer wieder Probleme den eigenen Angriff durchzubringen und so konnte sich Offenburg immer weiter von Staufen absetzen und gewann dann auch den dritten Satz deutlich mit 25:18. Respekt, mit Abstand das stärkste Team der Liga, da werden sich die Teams in der Landesliga warm anziehen müssen.

2. Spiel: TV Staufen – TV Opfingen 3:0 (25:21, 25:16, 25:18) 75:55

Im dritten Spiel des Tages spielte dann Staufen gegen Opfingen. Da Opfingen in dieser Saison so ziemlich das Gegenteil zu den letzten Saisons zu sein scheint, sollten in diesem Spiel drei Punkte für Staufen drin sein. Im ersten Satz spielte Staufen munter drauf los, alle waren noch Top fit und jeder hatte Spaß am Spiel. Auch die Auswechslungen brachten keine Unruhe in das Spiel und so spielten sie die ganzen 3 Sätze die mit 25:21; 25:16; 25:21 Staufen für sich entscheiden konnte. Alles konnte ausprobiert werden und jeder konnte dann mit einem Lächeln aus diesem Spiel gehen. Für Staufen ist das der zweite 3:0 Sieg gegen Opfingen und die Serie der Opfinger zu Hause gegen uns ist gerissen.

Fazit: Trotz des „Punktverlust“ gegen Offenburg können wir unseren dritten Platz halten. 3 Punkte Abstand zum direkten Verfolger aus Haslach. Am nächsten Spieltag gibt es den großen Showdown, mit Merzhausen (Platz 2) uns (Platz 3) und dem VC Haslach (Platz 4). Der Spieltag wird wegweisend sein, im Kampf um den Relegationsplatz zur Landesliga. Wir freuen uns darauf. Bis dahin!

 

7. Spieltag Bezirskliga Herren 16/17

Diese Saison haben wir das große Glück, vier Heimspieltage ausrichten zu dürfen. Und welche Mannschaft spielt nicht gerne vor heimischem Publikum? In Zahlen ausgedrückt, teilen wir uns in der Heimtabelle, mit 18 Punkten Platz 1, mit dem VC Offenburg II.
Soviel vorneweg.
Am letzten Samstag waren nun Offenburg III und Alemannia Zähringen II zu Gast.
Gegen beide Mannschaften hatten wir im Vorhinein noch nicht gespielt.

1.Spiel: TV Staufen – VC Offenburg III 3:1 (23:25, 25:21, 25:21, 25:20) 98:87

Die Herren aus Offenburg bestehen, bis auf 2 Spieler, aus einer Jugendmannschaft im Alter von 14 bis 16. Dennoch wurde schon beim Einspielen und Einschlagen deutlich, dass die Jungs aus Offenburg, technisch sehr gut ausgebildet und mit enormer Sprungkraft gesegnet sind. Der TV Staufen konnte an diesem Tag aus dem Vollen schöpfen, mit 10 Mann waren wir fast vollständig, wenn auch zum Teil etwas angeschlagen. So wurde im ersten Satz kräftig rotiert und es war nicht verwunderlich, dass dieser zwar knapp, aber doch verdient an Offenburg ging. Zu Beginn des zweiten Satzes gingen die Offenburger mit 11:3 in Führung, bis die Staufener Herren endlich aufwachten. Bis auf ein paar schöne Blockpunkte von Felix unserem neuen genialen Mittelblocker, gab es nichts Spannendes. Schlussendlich entschied der TV Staufen das Spiel verdient mit 3:1 für sich.

2. Spiel: TV Staufen – TSV Alemannia Zähringen 3:1 (21:25, 31:29, 25:21, 25:21) 102:97

Im zweiten Spiel ging es gegen unseren direkten Verfolger aus Zähringen. Wie auch gegen Offenburg im ersten Satz, waren wir in der Annahme zu unkonzentriert und Zähringen machte das Spiel. Der zweite Satz wurde besser, wir kämpften uns rein und gewannen zusehends mehr K2 Situationen. Nach dem Stand von 25:25 wehrten wir insgesamt 3 Matchbälle gegen uns ab und es wurde richtig spannend. Bis schlussendlich, beim Stand von 30:29, Muck den finalen Block ins gegnerische Feld prallen ließ. Jetzt war es unser Spiel, es wurde um jeden Ball gekämpft. Vor allem im Block waren wir ab dem dritten  Satz bärenstark allen voran unser neuester Felix, der sich furchtlos in der Mitte den Einer-Block Situationen stellte und diese reihenweise für sich gewann. Dann kam unsere Nummer 4 haka in den Aufschlag.

Dieser hatte im Vorhinein sich sein Respekt verschafft, indem er den Spieler der Zähringer auf der 5, mit einem Sprungflatter abgeschossen hatte. Nach einer Serie von 5 Aufschlägen, war das Spiel praktisch entschieden. Wir dominierten das Spiel und spielten einige schöne Staffeln aus. Sicherlich das Highlight war Muck mit seinem „Zapato“. Den letzten Punkt markierte an diesem Tag unser Kapitän Tim im dritten Anlauf, der mit seinen zweiten Bällen, mal wieder eine Waffe war. Auch unser Zuspieler Flo erwischte einen außerordentlich guten Tag. Am Ende war der Ausgang des Spiels verdient 3:1 für Staufen.

Fazit: Zu Hause sind wir diese Saison noch ungeschlagen und ohne Punktverlust. Platz 3 ist gesichert und das Polster auf die Verfolger ausgebaut. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Fans,  die uns kräftig angefeuert haben. Einen Heimspieltag gibt es noch. Aber jetzt fokussieren wir uns erstmal auf den Auswärtsspieltag am Sonntag in Opfingen und das darauffolgende Pokalspiel unter der Woche in March.

 

 

7. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17 Bilder

6. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

Am 10.12.16 stand für den TV Staufen der Auswärtsspieltag in Zell-Weierbach an. Mit dabei war als dritte Mannschaft der TV Kollnau-Gutach.

1.Spiel: TV Staufen - TV Zell - Weierbach 2:3 (22:25, 23:25, 25:14 25:12, 15:13)

Das erste Spiel wurde zwischen Zell-Weierbach und Staufen ausgetragen. Aus dem Hinspiel wusste man, dass Zell-Weierbach kein leichter Gegner sein würde, auch wenn man 3:0 gewonnen hatte. Darum sollte gleich von Anfang an druckvoll gespielt werden, was sich sofort auszahlte. Die Annahme kam gut und die Angriffe waren stark.
Aber auch Zell-Weierbach machte durch eine gute Annahme und gute Angriffe ihre Punkte. Doch die ersten beiden Sätze gingen denkbar knapp mit 25:22 und 25:23 an den TV Staufen.

Ab dem dritten Satz war es aber so als ob bei Staufen die Luft raus wäre. Es gab große Probleme in der Service-Annahme und im Angriff. Zell-Weierbach machte jetzt viele Service-Winner und auch ihre Angriffsspieler liefen zur Höchstform auf. Somit stand es nach den nächsten 2 Sätzen, die Zell-Weierbach mit 25:14 und 25:12 für sich entschied, ganz schnell 2:2.

Jetzt musste der Tiebreak entscheiden.

Staufen hatte sich jetzt wieder etwas gefangen und das Spiel wurde wieder ausgeglichener. Jeder Punkt war umkämpft und enorm wichtig, denn keine Mannschaft konnte sich absetzten. Am Ende ging der Tiebreak knapp aber verdient mit 15:13 an Zell-Weierbach.
Endstand: 3:2 für Zell-Weierbach.

 

2. Spiel: TV Staufen – TV Kollnau-Gutach 3:0 (25:14, 25:17, 25:19)

Im dritten und letzten Spiel des Tages ging es gegen den TV Kollnau-Gutach ran.Das Hinspiel gegen diese junge und unerfahrene Mannschaft lag nur eine Woche zurück.
Deshalb nutzte der TV Staufen dieses Spiel um die Positionen zu variieren. Mittelblocker spielten mal auf der Außenposition und umgekehrt, Außenspieler mal auf der
Diagonalposition und auch auf der Steller Position wurde das Spiel genutzt um zu trainieren. Staufen entschied das Spiel in 3 schnellen Sätzen mit 25:14, 25:17 und 25:19 für sich.

Fazit Hinrunde 16/17:

Ein phänomenaler dritter Platz steht zu Buche. So können wir uns frohen Mutes in die Winterpause verabschieden. Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde. In dieser werden wir sicherlich, wie im Spiel gegen Kollnau, noch einiges ausprobieren.

 

6. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17 Bilder

5. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

An diesem 5. Spieltag ging es zum Auswärtsspiel nach Efringen-Kirchen. Zu Gast waren mit uns, die Herren des TV Kollnau-Gutach.
Das erste Spiel hatte Efringen gegen Kollnau, was Efringen nicht überzeugend, aber schlussendlich mit 3:0 gewann.

1.Spiel: TV Staufen – VBG Efringen - Kirchen 2:3 (9:25, 24:26, 25:15, 25:23, 15:17)

Im zweiten Spiel spielten dann unsere Staufener gegen Efringen. Die Staufener machten den Anschein nicht ganz fit zu sein, es schien als hätten sie ihren Spielergeist noch in Staufen gelassen. Auf jeden Fall wurden die Staufener von Efringen richtig vorgeführt. Auch der Wechsel von Tobias Steiner für Max Kölblin brachte keinen sichtbaren Erfolg. So musste Staufen den ersten Satz mit 25:9 abgeben.

Der zweite Satz begann dann deutlich ausgeglichener, Staufen war viel präsenter auf dem Spielfeld. Staufen lag bis zum Ende des Spieles immer um die zwei Punkte zurück, hatte dann am Schluss allerdings die Nase vorn und führte mit 24:21. Dann hatte Efringen eine gute Aufschlagserie und Staufen musste den Satz mit 26:24 abgeben.

Im dritten Satz war der Spielergeist plötzlich da. Staufen spielte sehr konzentriert, die Mannschaft war wie ausgewechselt. Staufen hatte sich jetzt mehr auf die Angreifer eingestellt und spielte im eigenen Angriff viel variantenreicher. Mit dieser Einstellung und dem hohen Kampfgeist gewann Staufen den dritten Satz mit 25:15.

Der vierte Satz war sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich von der anderen absetzen. Das Spiel hatte ein sehr hohes Niveau zu bieten. Der Block stand auf beiden Seiten gut und die Angreifer hatten es schwer einen sicheren Punkt zu machen. Der mit Abstand am härtesten umkämpfte Satz des Tages nahm seinen Lauf. Am Ende setzt sich Staufen knapp mit 25:23 durch.

Kopfschüttelnd aber lächelnd, wurden die Seiten gewechselt, warum muss es gegen Efringen bzw. aus Efringer Sicht gegen Staufen, immer so spannend sein. :-

Dann ging es dann für beide Mannschaften darum 2 Punkte aus dem Spiel mitzunehmen und Staufen startete sehr gut in den alles entscheidenden fünften Satz und führten mit 5:1. Doch zur Mitte des Satzes war Efringen wieder dran. Als es dann Richtung Ende ging stand es 15:15, Efringen kommt in den Service und gewinnt mit 17:15.  Efringen krönt den Spieltag, nach einem bärenstarken Auftritt gegen den TV Staufen.

2.Spiel: TV Staufen – TV Kollnau - Gutach 3:1 (25:16, 25:14, 22:25, 25:17)

Im zweiten Spiel ging es dann gegen die noch sehr junge und unerfahrene Mannschaft aus Kollnau. Dementsprechend war der Spielverlauf. Staufen konnte viel ausprobieren und hat es auch getan. Die ersten beiden Sätze gewann Stauten deutlich mit 25:16 und 25: 14. Im dritten Satz hat Staufen dann wohl ein bisschen viel rotiert und so haben sie den Satz mit 25:22 abgeben müssen. Für Kollnau was das der erste Satzgewinn in dieser Saison und für die junge Mannschaft ein sehr großer Erfolg. In dem vierten Satz hat Saufen dann wieder eine klare Linie gefahren und dann war es auch mit wenig Aufwand verbunden den Satz mit 25:17 zu gewinnen.

Fazit: Es macht immer wieder Spaß gegen unsere Freunde aus Efringen. Auf ein nächstes Mal, diese Spiele auf Augenhöhe macht am meisten Spaß. Euch Kollnauer geben wir folgendes mit. Hut ab, ihr schlagt euch gut und ihr werdet aus dieser Saison viel mitnehmen. Platz 3 in der Tabelle erfolgreich gehalten! So kann es weitergehen.

 

5. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17 Bilder

4. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

An dem 4. Spieltag ging es für den TV Staufen in den Zweiten Heimspieltag. Die Mannschaften die an diesem Spieltag zu schlagen waren, hießen Opfingen und Haslach. Da Opfingen in den letzen Spielen immer sehr emotional aufgetreten war, wurde ein heißer Kampf erwartet.

 

1. Spiel: TV Staufen – TV Opfingen 3:0 (25:18, 25:19, 25:16)

Los ging es gleich gegen Opfingen und dem TV Staufen stand an diesem Spieltag nicht der komplette Mannschaftskader zur Verfügung und somit kam auch endlich Thomas Lenze zu seinem ersten Spieltag. Der erste Satz begann, auf beiden Seiten unsicher, im Block und in der Annahme, da hatten die Angreifer leichtes Spiel schöne Punkte zu machen. Zur Mitte des Satzes steigerten sich die Staufener und holten sich den einen und anderen Ball im Block. Die Abwehr hatte sich auch besser auf die Angreifer aus Opfingen eingestellt. Ab dem Spielstand von 18:16 für Staufen war es um die Opfinger geschehen, da kam Muck in Service. Die Opfinger versuchten alles um ihn aus seinem Rhythmus zu bringen, nahmen bei 20:16 und bei 24:16 eine Auszeit, aber dann war es auch schon zu spät  für Opfingen. In den Satzball hatte Muck alles reingelegt und …. naja er ging gegen die Wand. Das konnte den Satzgewinn aber nichts mehr anhaben, das Staufener Team holte sich den Satz mit 25:18.

Im zweiten Satz durfte Thomas Lenze sein können mach langer Spielpause wieder unter Beweis stellen. Das Spiel war ausgeglichen wie im ersten Satz, die Spielzüge sind jetzt aber deutlich besser sowohl bei Staufen als auch bei Opfingen und bis zum Ende des Satzes konnte sich keine Mannschaft von der anderen abzusetzen wobei Staufen immer ein bis zwei Punkte vorne lag. Jetzt am Ende war es allerdings wieder zu sehen, dass die Staufener einfach ein bisschen konzentrierter und fitter sind. Sie springen höher im Block und wenn es sein muss schlagen sie im Angriff auch noch fester zu. Sie holten den Satz mit 25:19.

Im dritte Satz begannen die Staufener sehr stark, überragende Aufschlagserie von Thomas Lenze und Andreas Deckler und einem konsequenten Blockspiel brachte dann eine Führung von 5 Punkten und einem Stand von 10:5 für Staufen. Ab da an hatten die Staufener sichtlich Spaß mit den Opfingern, sie spielten das komplette Repertoire ab was sie zu bieten hatten (Staffeln, Aufsteiger, Rückraumangriff) und es macht ihnen sichtlich Spaß. Auch wenn nicht alles funktioniert hat, hat es für einen deutlichen Punkteausbau und einem Sieg von 25:16 geführt.

 

2. Spiel TV Staufen – VC Haslach 3:0 (25:17, 25:22, 25:23)

Im zweiten Spiel ging es gegen den VC Haslach und überflügelt von dem letzten Satz gegen Opfingen starteten die Staufener in den ersten Satz gegen Haslach. Obwohl es am
Anfang sehr ausgeglichen war, konnte sich das Staufener Team dank des Varianten reichem Zuspiel von Florian Mainberger und des guten Blockspiels, ab Mitte der Spiels, einen deutlichen Vorsprung erarbeiten und somit den ersten Satz mit 25:17 gewinnen.

Im zweiten Satz ging es für Staufen nicht so leicht, immer wieder blieb der Angriff, trotz des gutem Zuspiels im Block von Haslach hängen, oder er wurde ins Aus geschlagen. Das Staufener Team tat sich sichtlich schwer eine Führung zu erarbeiten. Erst ab dem Spielstand von 16:16 konnte Staufen drei Punkte gut machen und hatte somit erst mal einen kleinen Vorsprung. In der Schlussphase des zweiten Satzes musste Staufen noch ganz schön in die Trickkiste greifen um den Satz zu gewinnen. Sie machten den Rückwechsel von Thomas Lenze bei einem Stand von 23:20 für Staufen und nahmen die letzte Auszeit bei einem Stand von 24:22. danach verschlug Haslach den Service und es stand 2:0.

Jetzt ging es in den dritten Satz und Staufen wollte vor heimischem Publikum, das zahlreiche erschienen war, ein gutes Spiel zeigen. Der Start es dritten Satzes gehörte Staufen allerdings konnte sich Haslach schnell fangen und dann hatten sie sogar die Führung bei 16:18. Dann kam die zweite taktische Auszeit von Staufen. Alle sollten sich noch mal konzentrieren damit sie sich den 3:0 Sieg sichern konnten. Haslach machte dann noch einen Service Punkt und somit stand es 16:19 und Staufen hatte Aufschlag. Schnell war Staufen wieder an Haslach dran und jetzt nahmen auch die Gäste eine taktische Auszeit bei einem Spielstand von 21:21. Das brachte das Team jetzt nicht mehr aus dem Konzept, sie wollten den Sieg unbedingt. Bei einem Stand von 24:22 für Staufen kam die zweite taktische Auszeit von Haslach und dann kämpften sie sich noch auf ein 23:24 ran, doch Staufen versenkte den Ball im gegnerischen Feld und gewann 25:23.

 

Fazit: So deutlich gegen zwei unmittelbare Verfolger zu gewinnen war nicht abzusehen. Mit 18 Punkten und 4 Punkten Abstand auf Platz 4, haben wir gute Chancen im oberen Tabellendrittel zu überwintern 😉

 

dscf9040

3. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

Am 12.11.16 Stand der 3. Spieltag der Herren des TV Staufen an. Schon im Vorfeld wurde gegen VFR Merzhausen und TV Freiburg-St. Georgen ein
hart umkämpfter Spieltag erwartet, da beide Mannschaften schon in den Spieltagen davor starke Leistungen gezeigt hatten.
VFR Merzhausen als Absteiger aus der Landesliga und St.Georgen, die sich personell weiter verstärkt haben. Das erste Spiel des Tages spielten Merzhausen und St.Georgen, das Merzhausen recht eindeutig mit 3:0 gewinnen konnte.

1.Spiel TV Staufen – VFR Merzhausen 1:3 (19:25, 22:25, 25:21, 14:25)

Als nächstes musste Merzhausen als Heimmannschaft gegen uns, den TV Staufen ran.
Im ersten Satz zeigte sich schon, dass es ein enges und spannendes Spiel sein sollte. Allerdings war der Spielaufbau auf beiden Seiten hektisch und unsauber, sodass
sich keine der beiden Mannschaften mit Punkten absetzten konnte. Ende des ersten Satzes konnte Merzhausen aber den ein oder anderen Punkt mehr für sich verbuchen und gewann diesen mit 25:19

Auch im zweiten Satz ging es eng her. Beide Mannschaften kamen jetzt aber besser ins Spiel wodurch die Spielzüge ansehnlicher wurden. Aber Merzhausen hatte die Nase immer noch
ein kleines Stück weiter vorne. Staufen hielt wieder bis Ende des Satzes gut mit, musste ihn dann aber mit 22:25 abgeben.

Angespornt von dem doch sehr engen 2. Satz, der zeigte das Merzhausen auch angreifbar war ging es in den 3. Satz. Dieses Mal waren es die Staufener die immer einen Schritt voraus waren. Konsequentere Angriffe und ein besseres Stellungsspiel als in den Sätzen zuvor
brachten den erwünschten Anschlusspunkt mit 25:21 zum 1:2 in Sätzen.

Für den 4. Satz nahm man sich nun alles vor. Es sollte nun gekämpft werden um allerwenigstens noch den Tiebreak zu erreichen und somit einen Punkt aus dem Spiel mitzunehmen. Doch irgendwie war bei Staufen dann die Luft raus. Es klappte kaum ein Spielzug mehr und Merzhausen spielte weiter wie in den vorigen Sätzen.

Das bedeutete dann leider den deutlichen Verlust des Satzes mit 14:25 und somit zum Spielgewinn für Merzhausen mit 3:1


2. Spiel TV Staufen TV Freiburg St.-Georgen
3:1 (25:23, 22:25, 25:21, 25:21)

Mit der Niederlage und dem schmerzhaften letzten Satz des ersten Spiels im Rücken
ging es nach der Pause in das nächste Spiel gegen TV Freiburg St.-Georgen. Positiv gestimmt dass es jetzt wieder besser laufen würde fing der erste Satz an. Und es lief spielerisch wirklich besser. Doch man musste erkennen, dass auch St.Georgen ein sehr harter Gegner werden würde. Sofort waren wir wieder mitten in einem sehr engen umkämpften Spiel, das uns alles
abverlangte. Mit 25:23 konnten wir den ersten Satz für uns entscheiden.

Weiter ging es mit Satz 2. Es war ein ewiges Hin und Her. Durch stärker werdende ngriffe auf Seiten von St.Georgen wurde auch unsere Annahme unter Druck gesetzt, wodurch unser Spielaufbau litt. Unser Block konnte sich auch noch nicht so recht auf den Gegner einstellen, sodass da auch weniger Bälle gefischt wurden als sonst. Den Satz verloren wir dadurch knapp mit 22:25.

Um St.Georgen nicht weiter ins Spiel kommen zu lassen musste nun alles gegeben werden. Staufen versuchte nun mehr Priorität auch ihr Blockspiel und auf die Angriff Annahme zu legen worin im Normalfall ihre Stärken liegen. Mit Konzentration und Kampfgeist funktionierte das auch ganz gut. St.Georgen machte nun deutlich weniger direkte Punkte mit dem Angriff. Trotzdem war es immer noch ein umkämpfter Satz, den Staufen dann aber knapp mit 25:21 für sich entschied.

Mit der 2:1 Führung in Sätzen um Rücken ging Staufen in den 4. Satz. Doch langsam zehrte der bisher anstrengende Spieltag an den Kräften. Auch die Konzentration aufrecht zu halten wurde zunehmend schwieriger. Deshalb hatte Staufen sich vorgenommen diesen Satz auf jeden Fall zu gewinnen damit nicht der Tiebreak entscheiden sollte. Das erwies sich aber als schwere Aufgabe, da St.Georgen das wohl anders sah. Wie die Sätze zuvor entbrannte ein Kampf um jeden Punkt. Am Ende musste sich St.Georgen aber geschlagen geben. Staufen musste sie förmlich nieder ringen um den Satz mit 25:21 zu gewinnen und damit das Spiel mit 3:1 für sich zu entscheiden.

Fazit: 3 Punkte gegen einen einen direkten Konkurrenten sind super! Glückwunsch an Merzhausen.

 

dscf9136

3. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17 Bilder

2. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

An dem heutigen 30.10.2016 ging es gegen die vom Schlossberg bekannten TV Lahr und gegen den VC Offenburg, eine Mannschaft, mit Spielern, die schon deutlich höher als in der Bezirksliga gespielt haben.

1. Spiel TV Staufen – TV Lahr 3:0 (25:21,25:22,25:19)

Im ersten Spiel begann der TV Lahr mit einer Aufschlagserie von 6 Punkten. Wie gewohnt ließen wir uns davon nicht nervös machen und antworteten ebenfalls mit 5 Punkten. Danach war es ein ständiges hin und her bis beim Stande von 15:15 Markus Hassler in Service kam, gut servierte und sich das Spiel für die Blockspieler deutlich einfacher gestaltete. Staufen gewann den Satz mit 25:21.
Der 2. Satz gestaltete sich deutlich ausgeglichener als der erste Satz was daran lag das der Zuspieler beim TV Staufen gewechselt hat und Tim Langer statt Florian Mainberger zugespielt hat mit Hinblick auf  kommende Spieltage. Auch wenn der Satz sehr ausgeglichen war, hatte TV Lahr das nachsehen und verlor 22:25.
Der 3. Satz ging auch an den TV Staufen, was auch daran lag das Staufen im Zuspiel wieder auf altbewährtes zurückgriff und sie trotz ausprobieren im Angriff Spiel, den Satz mit 25:19 für sich entscheiden konnten.

2. Spiel TV Staufen – VC Offenburg II 0:3 (13:25, 16:25, 21:25)

Im zweiten Spiel ging es dann für Staufen gegen die starken Spieler vom VC Offenburg, die sich allein durch ihre Größe von uns abhoben. Einige Spieler vom TV Staufen hatten sich das Spiel Offenburg gegen Lahr genau angeschaut und versucht die Beobachteten Schwachstellen ausnutzen zu können.

Nun ging es also los und wie es zu erwarten war zeigte Offenburg für diese Liga kaum schwächen. Sie servierten gut, standen gut in der Abwehr und variantenreich im Angriff. Da konnten die Staufener am Anfang nicht mitzuhalten und verloren den Satz deutlich mit 25:13 und dabei hatten sich die Staufener Herren so viel vorgenommen!

Im 2. Satz stellte Saufen ein bisschen um und brachte Max Kölblin für Tobias Steiner, um ein bisschen frischen Wind in das Spiel zu bringen. Max machte seine Aufgabe auch gut auf der Außenposition doch gegen den starken Angriff von Offenburg hatte Saufen noch nicht die richtige Lösung gefunden. Staufen hat zwar auch das zweite Spiel verloren (25:16) dennoch ist zu sagen, dass es besser und harmonischer aussah als im ersten Satz.

Im 3. Satz wurde Tobi wieder auf seine alte Position (Mittelblocker) gesetzt und Max durfte sein gutes Spiel auf der Außenposition weiterführen. Ab jetzt war das Spiel ausgeglichen, mal führte Offenburg und mal die Jungs aus Staufen. Unsere Männer hatten jetzt endlich ins Spiel gefunden konnten des Öfteren einen guten Block stellen und auch ihre eigenen Angriffe besser verwerten. Dann ging das der 3. Satz seinem Ende entgegen und es steht 19:19 Punkt für Staufen 20:19 Punkt für Offenburg 20:20 dann steht es 21:20 für Staufen, doch Offenburg macht den Punkt.
Leider haben sich die Offenburger dann keinen Punkt mehr abnehmen lassen und sie gewannen den Satz mit 25:21. Jetzt freuen sich die Staufener schon auf das Rückspiel und werden alles geben um die nächsten Gegner am12.11.16 zu besiegen.

 

Fazit: Ein Spieltag mit 3 Punkten im Gepäck und einem sehr lehrreichen und gutem Spiel gegen Offenburg. Auf bald!

 

dscf8618

2. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17 Bilder

1. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17

1. Spiel TV Staufen - VBG Efringen-Kirchen 3:0 (25:17, 25:20, 22:25, 25:17) 

Am 08.10.20016 ging die Saison für die Herren des TV Staufen endlich wieder los. Erwartet wurde heute Efringen-Kirchen die im Schlossbergcoup den 2. Platz vor unseren Herren erreichten und gegen Zell-Weierbach die aus der Landesliga in die Bezirksliga abgestiegen waren. Es ließ also vermuten das, dass ein spannender Spieltag werden sollte. Beim TV Staufen gab es zwei Neuerungen gegenüber der Vorsaison. Die erste und größte ist wohl unser Neuzugang Felix, er konnte sich in den wenigen Monaten schon sehr gut ins Mannschaftsgefüge einbringen und durfte auch gleich von Anfang an zeigen was er kann. Die zweite Neuerung ist das, dass der TV Staufen die Saison wieder ohne Libero spielt und das heißt dann wohl das die Herren durchweg gute Annahme-und Abwehrspieler sind.

Im ersten Spiel ging es gegen Efringen-Kirchen und die neuen und jungen Spieler über Felix und Max Kölblin (der auch erst eine Saison bei uns Herren spielt) durften dem Gegner gleich mal das fürchten lernen. Zur Spielmitte im 1. Satz führten unsere Herren dann auch schon mit 15:9 und zum Spielende sogar mit 22:11. Dann hatte der TV Staufen allerdings einige Schwierigkeiten den Ball beim Gegner zu versenken und die Herren von Efringen-Kirchen holten sich in diesem Satz noch 17 Punkte.

Im zweiten Satz war der Gegner ein bisschen besser auf die Staufener eingestellt, jedoch konnte Staufen der Mannschaft aus Efringen dank unseres guten Blocks immer wieder ein paar Punkte davonziehen. Und so gewannen  Staufen den 2. Satz mit 25:20.

Der 3. Satz begann phänomenal für unsere Herren, dank einer Aufschlagserie von Andreas Deckler der 8 Service beim Gegner unterbringen konnte, stand es schnell 14:4, wenig später 16:7 und anscheinend hatten sie das Ding schon als gewonnen abgetan, da kamen die Efringer-Herren noch mal zurück holten Punkt um Punkt und kämpften sich immer weiter ran 17:13; 18:16 und gegen Ende stand es 19 beide. Das Spiel war jetzt spanender den je. Die Staufenner wollten den 3:0 Sieg und Efringen wollte sich nicht mit 3:0 nach Hause schicken lassen. Wo sie jetzt auch gemerkt hatten das bei ihnen mehr möglich ist. Und so kam es das die Gäste den 3. in einem Spanenden Endkampf mit 25:22 gewannen. Im 4. Satz spielte Efringen stark auf und haben auch keinen Angriff der Staufener zugelassen, schnell stand es 4:0 für die Gäste. Jedoch konnten sich die Staufener schnell wieder fangen und es war ein offener Schlagabtausch bis zu einem stand von 10:8 für Staufen und der Muck in Service kam. Er Schlug eine Serie von fünf aggressiven zielgenauen Service. und brachte den Gegner ganz schön unter Druck. Da  brauchten der Block von Staufen den leicht auszurechnen Ball nur noch zu schnappen und Staufen war dem Sieg wieder einen Schritt näher gekommen. Selbst der Wechsel beim Spielstand von 14:8 machte den Staufennern nichts mehr aus. Sie spielten mit hoher Spielfreude weiter und gewannen den 4. Satz mit 25:17 und konnten sich so die ersten 3 Punkte in dieser Saison sichern.

2. Spiel TV Staufen - TV Zell - Weierbach 3:0 (25:12, 26:24, 26:24)

Im zweiten Spiel musste der TV Staufen gegen den Absteiger aus der Landesliga TV Zell-Weierbach ran. Der erste Satz begann und sofort knüpfte der TV Staufen an die starke Form des ersten Spiels an. Die Gäste aus Zell-Weierbach hingegen begannen nervös und fanden noch nicht in ihr Spiel. Starke Aufschläge und kompromisslose Angriffe des TV Staufen entschieden den ersten Satz deshalb mit 25:12 für die Gastgeber.

Ab dem 2. Satz wurde es aber dann ein enges und anspruchsvolles Spiel. Zell-Weierbach stand nun besser im Block und in der Feldabwehr, was es dem TV Staufen schwerer machte direkte Punkte zu machen. Doch auch die Annahme und Abwehr der Staufener war an diesem Spieltag fast nicht zu knacken.
Die Angreifer des TV Staufen waren auch alle konzentriert und einsatzbereit, so das super variiert werden konnte.
Das verschaffte dann den Vorteil, durch den der TV Staufen die Sätze 2 und 3 jeweils mit 26:24 für sich entscheiden konnte.

Ein absoluter Traumstart, so kann es weitergehen!

Autoren: Muck und Andi

dscf8345

 

1. Spieltag Bezirksliga Herren 16/17 Bilder